Versicherungsvergleich LKW

Versicherungsvergleich LKWJeder Lkw-Halter muss eine Lkw-Haftpflichtversicherung auch vereinfacht Versicherung LKW genannt, abschließen. Nur so darf man seinen LKW, Zugmaschinenversicherung, Sattelschlepperversicherung o.ä. im Straßenverkehr nutzen. Besteht eine solche Versicherung LKW jedoch nicht, darf man das Fahrzeug nur auf einem Privatgelände nutzen. Bevor man also seinen Lkw zulassen kann, muss man einen Nachweis bei der Zulassungsstelle erbringen. Dieser besteht darin ob man für das jeweilige Fahrzeug über den Schutz durch eine Lkw Haftpflichtversicherung verfügt. Mit einem Versicherungsvergleich LKW kann die günstigsten Anbieter schnell online finden!

Ohne Versicherungsvergleich LKW geht es leider nicht

Große Unterschiede bei Preisen und Leistungen bei der Versicherung LKW
Neben der Leistung ist auch die Berechnung des Beitrages ein wichtiger Aspekt rund um die Lkw- Haftpflichtversicherung. Man sollte sich in diesem Bereich auf jeden Fall mehrere Angebote anschauen und bei uns einen Versicherungsvergleich LKW durchführen! Da sich die Konditionen und Leistungen der Anbieter doch zum Teil deutlich unterscheiden. Viele Merkmalen haben einen wesentlichen Einfluss auf die Beitragshöhe bei der LKW-Haftpflichtversicherung.

Schon innerhalb von 2 Minuten ermitteln Sie mit einem Versicherungsvergleich LKW Ihr Einsparungspotential

Jetzt Tarife mit dem Versicherungsvergleich LKW vergleichen und nach der Berechnung eine Übersicht für die Versicherung LKW sofort online erhalten!
Zahlen Sie nicht mehr als nötig bei der Versicherung LKW mit dem Versicherungsvergleich LKW

Versicherungsvergleich LKWZu dieser Fahrzeuggruppe gehören, Lieferwagen, oft Pickups, Kleintransporter und Pritschenwagen. Die Grundeinstufung der Fahrzeuge erfolgt in die Wagniskennziffer „251 Lieferwagen“ (Lkw bis 3,5t zul. Gesamtgewicht) im Werkverkehr und in die Wagniskennziffer „261“ Lieferwagen (Lkw bis 3,5t zul. Gesamtgewicht) im gewerblichen Güterverkehr. Zum Werkverkehr gehören alle privat genutzten Lkws sowie Gewerbetreibende, die ihre eigenen Waren und Werkzeuge transportieren. Hierzu gehören im besonderen alle Handwerker oder auch Handelsvertreter. Ein wichtige Tarifmerkmal, das den Beitrag erheblich mitbestimmt ist zum Beispiel die Motorstärke des Transporter / Lieferwagen. Zur Grundprämienermittlung ist das Einsatzgebiet des Lkw entscheidend. Das Fahrzeug kann zum Beispiel im Nahverkehr oder im Fernverkehr in Deutschland oder Europa eingesetzt werden.

Ebenfalls eine große Rolle bei der Berechnung mit dem Versicherungsvergleich LKW; spielt die Schadenfreiheitsklasse, in welche der Versicherte eingeordnet werden kann. Eine Selbstbeteiligung gibt es im Rahmen der Lkw-Haftpflichtversicherung nicht. Bei der Feststellung des Beitrages spielen eine Menge Faktoren eine Rolle. Dazu gehören das Eintrittsalter des Versicherungsnehmers, jährliche Fahrleitungen und auch die Höhe der gewählten Deckungssumme für den Schadensfall. Zudem zählt man auch dazu ob man z.B den Lkw im Werk- oder Güterverkehr eingesetzt und ähnliches.

Guter Versicherungsschutz mit der Versicherung LKW

Wer Gefahrengüter transportiert oder mit Sonderaufbauen fährt muss mit Beitragszuschlägen rechnen. 1. in der Lkw Haftpflichtversicherung und/oder 2. in der Voll- und Teilkaskoversicherung. Sonderausstattungen sind oft nur gegen einen zusätzlichen Versicherungsbeitrag versicherbar. Bei der Ermittlung der Versicherungsprämien mit dem Versicherungsvergleich LKW greifen auch die harten und kaum zu ändernden harten Tarifmerkmale; wie die Nutzlast des Lkw oder das Gesamtgewicht des Transporter. Weiche Nachlässe gewähren viele Lkw-Versicherungen zum Beispiel für eine geringe Jahreskilometerlaufleistung; wenn man das Fahrzeug Nachts in einer Garage abstellt oder wenn alle Fahrer zwischen 25 und 60 Jahren alt sind.

Oft schnellt der Versicherungsbeitrag für die Lkw Versicherung in die Höhe! 1. wenn Jugendliche unter 25 und 2. wenn ältere Personen über 65 mit dem Pickup oder Lkw fahren. Unfallfreies Fahren belohnt man auch in dieser Versicherung. In der Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung gibt es eine Einteilung in SF Klassen, die besonders umsichtige Fahrer belohnt. So bezahlt man in der SF 10 zum Beispiel 40 Prozent der Tarifprämie. Während man dann in der SF 0 schnell 140 Prozent der Tarifprämie zahlen muss.

Versicherungsvergleich LKWDie Tarifvielfalt ist für Lastkraftwagen und Lkw´s mit einem Gesamtgewicht über 3,5 t noch größer. So fahren die Lkws hier im Werkverkehr, gewerblichen Güternah- und Güterfernverkehr, als Lehr-Lkw, Lkw im Umzugsverkehr und als Selbstfahrervermiet-Lkw. Zur Tarifierung wird dann noch mit herangezogen, ob man gefährliche Stoffe z.B. Benzin oder Öl mit Hilfe eines Lkws transportiert. Die zu zahlenden Versicherungsbeiträge sind im Güterverkehr erheblich höher, da die Fahrzeuge erheblich mehr Kilometer im Jahr unterwegs sind. Ein kleiner Fehler verursacht schon schon einmal schnell einen sehr hohen Schaden. Da die Schadensquoten im Güterverkehr besonders hoch sind, ist es hier wichtig einen leistungsstarken Partner an seiner Seite zu wissen.

Achten Sie auf Klauseln bei den Leistungen im Versicherungsvergleich LKW

Meim Zusammenstoß des Fahrzeugs mit Tieren versichert nicht jedes Versicherungunternehmen Schäden am Fahrzeug; die sich aus dem Zusammenstoß mit allen Tieren ergeben manche nur mit Haarwild.
Auf Grund langjähriger Erfahrungen haben namhafte Lkw-Versicherungen hier mehrere Sondervereinbarungen abgeschlossen. So können Versicherte von einem preiswerten Versicherungsschutz in der Lastkraftwagen-Versicherung profitieren ohne auf wichtigen Versicherungsschutz verzichten zu müssen.

Die dritte wichtige Tarifgruppe bei Lkw Versicherungen sind die Zugmaschinen. Diese werden tariflich in die Wagniskennziffern „401“ Zugmaschinen im Werkverkehr und 411 Zugmaschinen im gew. Güterverkehr eingestuft. Mit einer Zugmaschine werden meist Schwerlasttransporte durchgeführt. Die Sattelzugmaschine bildet mit dem Sattelauflieger eine  Fahrzeugkombination. Die wichtigsten Tarifgrundlagen der Lkw Haftpflichtversicherung sind hier:

  • die Motorstärke in Kw,
  • das Fahrgebiet der Zugmaschine (Nahverkehr sowie Fernverkehr in Deutschland, EU, Europa oder andere).

Zudem zieht man heran ob man gefährliche Stoffe transportiert, sowie die Aufbauart der Zugmaschine.

Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit bei den Kfz-Kaskoversicherungen
Das Versicherungunternehmen verzichtet in der Voll- und Teilkaskoversicherung auf den Einwand der grob fahrlässigen Herbeiführung des Versicherungsfalles, z. B. bei überhöhter Geschwindigkeit. Ausgeschlossen bleibt das Fahren unter Einfluss berauschender Mittel oder wenn man es einem Dieb besonders leicht macht.
Bei Fahrzeugen mit einem fest installierten Ladegerät verlangen die Lkw-Versicherung oft einen nicht unerheblichen Beitragszuschlag. Für die Ermittlung der Voll- und Teilkaskoversicherung ist zusätzlich der Neuwert bzw. der der Zeitwert der gesamten Zugmaschine sehr wichtig. Sonderausstattungen sollte man gegen einen Beitragszuschlag über die Lkw Kaskoversicherungen absichern.